Button to close the main navigation menu

Preisträgerkonzert mit Sunniva Unsgård und Ludwig Obst

Liederabend

Termine

08.08.2020, 17:30 - 19:00 Uhr

→ Ticket kaufen

09.08.2020, 17:30 - 19:00 Uhr

→ Ticket kaufen

Gesang

Sunniva Unsgård

Ludwig Obst

Klavier

Gavin Roberts

Ludwig van Beethoven »An die ferne Geliebte« op. 98,
Lieder und Duette von Edvard Grieg und Robert Schumann,
Richard Strauss »Vier letzte Lieder«

Er gilt als erster Liederzyklus überhaupt: »An die ferne Geliebte« (op. 98) aus dem Jahr 1816 von Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag wir in diesem Jahr feiern. Sechs Lieder, die auf kunstvolle Weise melodisch miteinander verbunden sind – und die als weltliches Requiem für die verstorbene Geliebte des Fürsten Lobkowitz interpretiert wurden. Beethoven bereitet so den Anfang einer Entwicklung des Lieds, die mit Edvard Grieg und Robert Schumann ihren Höhepunkt fand. Richard Strauss‘ »Vier letzte Lieder«, die er erst kurz vor seinem Tod im Jahr 1948 vollendete, gehören heute zu den bekanntesten spätromantischen Liedkompositionen und bilden den Abschluss des Abends.

Die norwegische Sopranistin Sunniva Unsgård absolvierte ihre Gesangsausbildung in Norwegen am NTNU-Kunstinstitut und ab 2014 an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Bisher nahm sie an zahlreichen Musiktheater-, Oper- und Theaterproduktionen teil, u. a. als Mrs Peachum in »Die Dreigroschenoper«, Frau Natella in »Der kaukasische Kreidekreis«, Rapunzel in »Into the woods«, Papagena in »Die Zauberflöte« und weiteren. Sunniva Unsgård gastierte mit einem breitgefächerten Repertoire bereits auf zahlreichen Konzertpodien Norwegens und Deutschlands. In Berlin sang sie u. a in der Philharmonie, an der Deutsche Oper und Staatsoper Unter den Linden. Im Rahmen eines Neujahrskonzertes war sie auf den großen Bühnen Chinas zu Gast. Ihre Liebe für Zeitgenössische Musik führte sie zum 2. Preis im John Cage Wettbewerb (2018).

Der in Berlin lebende Tenor Ludwig Obst wurde dieses Jahr mit dem Recherchestipendium der darstellenden Künste des Landes Berlin ausgezeichnet. Er ist Gründungsmitglied des Musiktheaterkollektivs tutti d*amore, das die Mission verfolgt einem jüngeren und breiteren Publikum an unkonventionellen Orten einen alternativen und vorurteilsfreien Zugang zur Kunstform Oper zu ermöglichen. Seine musikalische Ausbildung begann er beim Tölzer Knabenchor und studierte danach Gesang an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und an der Guildhall School of Music & Drama London. Als Solist arbeitet er regelmäßig mit den Ensembles Lautten Compagney sowie dem Staats- und Domchor Berlin und der Sing-Akademie zu Berlin zusammen. Er sang bei den Händelfestspielen Halle sowie bei den Festwochen der Alten Musik Innsbruck in der modernen Erstaufführung von P. A. Cestis »Le nozze in sogno«. Ludwig war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des Richard Wagner Verbandes München sowie 2016 ein Britten-Pears Young Artist. Neben seiner sängerischen Tätigkeit studierte Ludwig Obst Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin und widmet sich vermehrt eigenen dramaturgischen Arbeiten.

Gavin Roberts studierte Musik am Gonville and Caius College in Cambridge und Klavier an der Guildhall School of Music & Drama, an der er jetzt als Professor tätig ist. Am King's College London erwarb er einen Master-Abschluss. Heute ist Gavin Roberts zudem Organist und Musikdirektor an der St. Marylebone Parish Church. Als Korrepetitor spielte er Liederabende in der Wigmore Hall, der Barbican Hall und der Royal Festival Hall und ist künstlerischer Leiter der Liederabendreihe »Song in the City«. Er trat beim Cheltenham Festival, dem Dartington International Festival, dem Ludlow Weekend of English Song und weiteren Festivals auf. Regelmäßig arbeitet er mit der Sopranistin Lucy Hall zusammen, mit der er Preisträger der Oxford Lieder Young Artist Platform war. Mit der Schauspielerin Rosamund Shelley führt er zusammen ihre One-Woman-Shows Novello & Son und War Songs auf. Er spielte für The BBC Singers, The Joyful Company of Singers, Constanza Chorus, The Hanover Band, Tiffin Boys' Choir und als Korrepetitor für Sir Roger Norrington und den verstorbenen Richard Hickox. Gavin Roberts ist regelmäßig bei Radiosendungen der BBC als Solist und Begleiter aufgetreten und hat häufig neue Werke uraufgeführt. Zudem wirkte er an zahlreichen Aufnahmen für die BBC, ASV, Guild und Priory Records mit. Sein jüngstes Projekt ist eine CD-Aufnahme mit Liederaufträgen zum Thema London für Song in the City.

Konzert des Freundeskreises der Kammeroper Schloss Rheinsberg e.V.